Cookies

Auch wir verwenden auf unserer Website Cookies, um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu gewährleisten. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

ok

Cookies

Auch wir verwenden auf unserer Website Cookies, um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu gewährleisten. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

ok

2adventurers sagen

xin chào

aus

Vietnam

Nach drei anstrengenden Wochen in Thailand sind wir nun in Vietnam. Im Land, in dem "Alles begann". Vor etwa 3 Jahren entwickelte sich hier die Idee von einer Reise ohne Ziel und Zeitlimit. Schon damals empfanden wir Zeit als wichtigsten Faktor, um Einblick in eine Kultur zu erhalten.

Und so nehmen wir uns nun vier Wochen Zeit, um Hoi An kennen zu lernen. Wir helfen im Nomad Yoga aus, sammeln Yoga-Lehrer Erfahrungen und genießen das vietnamesische Essen. Anschließend geht es noch zwei Wochen in den Norden, bevor wir uns in Richtung Deutschland aufmachen.

Wer wir sind?

Hallo liebe Welt da draußen

an dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns & unser Blog-Projekt 2Adventurers.de etwas näher vorzustellen. Dieses ‚Wir‘ besteht aus Thomas, dem technischen Genie hinter diesem Projekt und Bianca, die sich hauptsächlich der schreibenden Kunst bedient. Wir befinden uns mittlerweile seit Februar 2016 auf Reisen.

Was zunächst als reines Reisetagebuch anfing, hat sich zu einem Food- & Reiseblog entwickelt

Alles begann im Februar 2016 mit einem Flug nach Neuseeland und einem Working Holiday Visa im Gepäck. Seitdem sind wir etlichen tollen Menschen begegnet, haben uns in verschiedenen Jobs ausprobiert und entdeckten einige der schönsten Plätze dieser Welt. Unsere Geschichten und Erfahrungen könnt ihr unter der Rubrik Abenteuer finden. Stöbert auch durch unsere Fotos und schaut mit uns in fremde Töpfe in unserem Foodblog tastethecultures.

Wir leben auf kleinem Budget, d.h. Arbeiten für Essen und Unterkunft statt Leben im Luxus Resort. Duschen im Schwimmbad, Leben im Campervan, Billigflüge mitten in der Nacht oder mit Einheimischen leben. Ein Rucksack voller Sachen muss ausreichen. Aber wisst ihr was?

lies weiter